Saint-Séverin

Die Kirche Saint-Séverin, die im 5. Arrondissement am linken Seine-Ufer unweit der Kathedrale Notre-Dame liegt, gehört zu den ältesten Kirchen von Paris. Der Name der Kirche geht auf den Heiligen Severin von Paris zurück und so liegt der Ursprung der Kirche im elften Jahrhundert, als an der gleichen Stelle eine kleine romanische Kirche neben dem Grab des heiligen Mönchs gebaut wurde. Von der originalen Kirche ist heute nichts mehr zu sehen, da sie in den folgenden Jahrhunderten abgerissen und durch eine größere ersetzt wurde. Diese wurde jedoch während des Hundertjährigen Krieges großteils zerstört und musste fast vollständig neu gebaut werden. So entstanden die gotischen Bauelemente der heutigen Kirche hauptsächlich während des späten 15. Jahrhunderts.

Von außen fällt zum Beispiel der gotische Flamboyant-Stil auf, bei dem die Bauelemente Flammen ähneln.

st severin paris außen

Merkmale des 50 Meter langen und 17 Meter hohen Innenraumes sind die Mischung aus alten und modernen Kirchenfenstern, die zahlreichen Säulen und mehrere kleine seitliche Kapellen.

st severin paris innen

Die Kirchenfenster datieren vom 15. bis ins 20. Jahrhundert. Während die Fenster über dem Altar im 15. Jahrhundert entstanden und unter anderem auch den Heiligen Severin darstellen, wurden 1970 rund um den doppelten Chorumgang sieben große Fenster des Künstlers Jean Bazaine angebracht, die für die sieben Sakramente stehen. Die zahlreichen Fenster sorgen im gotischen Rayonnant-Stil für viel Licht im Innenraum der Kirche.

st severin paris kapelle

Ein weiteres Merkmal sind die zahlreichen Pfeiler rund um den Chorumgang, die besonders zur Decke hin beeindruckend aussehen. Einige Pfeiler haben zudem eine gewundene Struktur und eingravierte Verzierungen. Die Kirchenfenster der kleinen südlichen Kapelle entstanden Ende des 19. Jahrhunderts und wurden durch Spenden wohlhabender Gemeindemitglieder finanziert. Als Dank wurden diese in den Hintergrund der Bilder eingearbeitet.

st severin säulen, kirchenfenster

Öffnungszeiten:

Saint-Séverin ist üblicherweise von 11.00 bis 19.00 geöffnet, sonntags sind die Öffnungszeiten von 9.00 bis 20.30 Uhr.

Anreise:

Métro: Mit der Linie 10 bis zur Haltestelle Cluny – La Sorbonne oder mit der Linie 4 bis zur Haltestelle St. Michel.

error: