Musée Moreau

musee moreau, jupiter und semeleDas Musée Moreau, das im 9. Arrondissement von Paris im Stadtviertel Montmartre liegt, ist als Kunstmuseum den Werken des französischen Malers Gustave Moreau gewidmet. Das im Jahre 1903 eröffnete Museum befindet sich im ehemaligen Wohnhaus und Atelier des Künstlers, in dem neben ausgestellten Objekten auch das Appartement im ersten Stock zu besichtigen ist. Gustave Moreau war ein berühmter Künstler des Symbolismus, der in seinen Bildern meist biblische oder phantastische Szenen und Figuren illustrierte. Er war ab 1848 Schüler an der Académie des Beaux-Arts, die an das Institut de France angeschlossen ist, wurde dort 40 Jahre später selbst Professor und unterrichtete unter anderem bedeutende Künstler wie Henri Matisse. Im Museum sind fast 5000 Werke zu besichtigen, darunter Bilder, Zeichnungen und Aquarelle von Gustave Moreau sowie Kunstgegenstände aus seiner privaten Sammlung. Im Erdgeschoss befinden sich vor allem Gemälde, darunter  auch bekannte Werke wie zum Beispiel „Jupiter und Semele“.

Neben den zahlreichen Gemälden mit mythischen Figuren und biblischen Szenen ist auch ein Selbstporträt des Künstlers ausgestellt.

musee moreau bilder, porträt

Zur ersten Etage, in der sich das ehemalige Appartement der Familie Moreau befindet, führt eine schöne Wendeltreppe aus Gusseisen. Neben dem Schlafzimmer und dem Empfangsraum ist auch die Küche zu besichtigen. Hier hängen Fotografien von einigen Gemälden Moreaus an der Wand, die nicht mehr im Besitz des Museums sind. Auf einer Anrichte sind Tonplastiken des berühmten Künstlers Bernard Palissy ausgestellt, die aus der Privatsammlung stammen.

musee moreau treppe, küche

Im Schlafzimmer befinden sich vor allem Erinnerungsstücke der Familie. Neben Familienbildern an den Wänden gibt es hier auch Porträts von Gustave Moreau, die von den Malern Edgar Degas und Gustave Ricard erstellt wurden.

musee moreau schlafzimmer

Im Empfangszimmer von Gustave Moreau sind einige italienische Keramiken ausgestellt, die vermutlich aus dem 5. Jahrhundert vor Christus stammen. In den Bücherregalen finden sich Architektur-Ausgaben aus dem 16. Jahrhundert, die von Moreaus Vater, einem Architekten erworben wurden. Darunter sind Lehrbücher bedeutender Architekten wie Sebastiano Serlio oder Philibert de l’Orme.

musee moreau empfangszimmer

Öffnungszeiten:

Das Museum ist außer dienstags täglich geöffnet. Montags, mittwochs und donnerstags sind die Öffnungszeiten von 10.00 bis 12.45 Uhr und 14.00 bis 17.15 Uhr. Freitags und an den Wochenenden ist das Museum durchgängig von 10.00 bis 17.15 Uhr geöffnet.

Eintrittspreis:

Der Eintritt in das Museum beträgt 6 Euro.

Musée Moreau kostenlos:

Personen unter 18 Jahren und Bürger der EU unter 26 erhalten kostenfreien Eintritt. An jedem ersten Sonntag des Monats ist der Zugang für alle Besucher kostenlos.

Anreise:

Métro: Mit der Linie 12 bis zu den Haltestellen Trinité oder Saint Georges.

Bus: Linien 26, 32, 43, 67 oder 74.

error: