Musée Grévin

musee grevin außenDas Musée Grévin ist ein Wachsfigurenkabinett in privatem Besitz, das sich im Stadtteil Montmartre befindet. Das Museum wurde im Jahr 1882 von dem Bildhauer und Kostümbildner Alfred Grévin gegründet, nach dem es auch benannt ist und verzeichnet heute durchschnittlich über eine halbe Million Besucher pro Jahr. Ab 2011 folgten weitere Zweigstellen zum Beispiel in Montreal, Prag oder Seoul. Allein in Paris sind über 400 Wachsfiguren von berühmten Persönlichkeiten ausgestellt, die zum Beispiel in der Weltgeschichte eine wichtige Rolle spielten oder aus Kunst und Literatur bekannt sind. So sind zum Beispiel Figuren von Albert Einstein oder Mahatma Ghandi zu sehen, Künstler wie Leonardo da Vinci und Pablo Picasso oder Schriftsteller wie Jean-Paul Sartre und Victor Hugo. Auch mehrere Roman- und Filmfiguren wurden für das Museum angefertigt, darunter Obelix, Lucky Luke oder Quasimodo aus dem Buch Der Glöckner von Notre-Dame. Eine eigene Abteilung wurde der Geschichte Frankreichs gewidmet und dort sind unter anderem Figuren französischer Herrscher ausgestellt wie von dem Königspaar Ludwig XVI. und Marie Antoinette oder von Kaiser Napoleon I.

Seit der Gründung wurden über 2000 Figuren angefertigt und das älteste noch ausgestellte Exemplar ist jenes von Jean Paul Marat, einem der wichtigsten Politiker während der Französischen Revolution. Dieser wurde von der politischen Gegnerin Charlotte Corday in seiner Badewanne erstochen und die Tat wurde zu einem der bekanntesten Ereignisse der Schreckensherrschaft. Für die Nachstellung nutzte das Museum die originale Badewanne sowie das originale Tatwerkzeug.

Zu den meistbesuchten Ausstellungswerken gehören die Wachsfiguren berühmter Personen aus Film, Musik oder Sport. Neben französischen Sportlern wie Tony Parker, Sébastien Chabal oder Teddy Riner sind auch internationale Athleten zu sehen wie zum Beispiel Lionel Messi, Cristiano Ronaldo oder Zlatan Ibrahimović, der während seiner Zeit bei Paris St. Germain für die Anfertigung Modell saß.

musee grevin Ibrahimović

Unter den Wachsfiguren aus dem Bereich Musik befinden sich berühmte Künstler wie Jimi Hendrix, Lady Gaga, Céline Dion oder Madonna. Auch viele bekannte Schauspieler sind zu sehen, darunter Penélope Cruz, Harrison Ford, Bruce Willis oder George Clooney.

musee grevin george clooney

Dessen Wachsfigur steht im Salle des Colonnes, einem Saal im Stil des Barocks und hier sind auch Figuren von Angelina Jolie und Brad Pitt ausgestellt.

musee grevin angelina jolie, brad pitt

Besonders beeindruckend ist die Lichtshow, die im Palais des Mirages, dem Palast der Illusionen stattfindet. Die Show wurde von dem Architekten Eugène Hénard für die Weltausstellung im Jahr 1900 geschaffen und kurz darauf als verkleinerte Version im Musée Grevin gezeigt. Dabei handelt es sich um ein Spiegelkabinett, das bei Dunkelheit durch diverse Lichteffekte den Eindruck vermittelt, sich in mehreren Räumen zu befinden.

musee grevin palais des mirages

musee grevin palais des mirages 2

Eintrittspreis:

Der reguläre Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 22,50 Euro. Personen zwischen 5 und 15 Jahren zahlen 17,50 Euro und Kinder unter 5 Jahren haben freien Eintritt. Tickets ohne Anstehen können auch vorab online gebucht werden, zum Beispiel auf der offiziellen Webseite oder bei deutschen Reiseanbietern wie Get your Guide.

Anreise:

Métro: Mit der Linie 8 oder 9 bis zur Haltestelle Grands Boulevards

error: