Moulin Rouge

moulin rouge windmühleDas Moulin Rouge, das sich im Viertel Pigalle am Fuße des Hügels Montmartre befindet, gehört zu den berühmtesten Varieté-Theatern der Welt und empfängt jedes Jahr über eine halbe Million Zuschauer. Es wurde 1889, im Jahr der Einweihung des Eiffelturms, durch die Unternehmer Joseph Oller und Charles Zidler gegründet und erlangte insbesondere durch die folgenden Weltausstellungen auch international Bekanntheit. Der Name bedeutet übersetzt „Rote Mühle“ und so ziert das Gebäudedach auch eine rote Windmühle, die nach Sonnenuntergang hell erleuchtet wird und sich dreht. Die Namenswahl geht auf den Umstand zurück, dass das landwirtschaftlich geprägte Dorf Montmartre lange für seine Windmühlen bekannt war, von denen auch heute noch zwei erhalten sind und nahe des Moulin Rouge, in der Rue Lepic, besichtigt werden können. Nachdem das Dorf 1860 eingemeindet worden war, zog es immer mehr Menschen dorthin und die Städtebauentwicklung wurde stark vorangetrieben. Das ursprüngliche Montmartre auf dem Hügel konnte seinen ländlichen Charakter zum Teil erhalten, während sich rund um den Place Pigalle viele Etablissements wie Bars, Tanzklubs und Varietés ansiedelten, die das Pigalle-Viertel zum Inbegriff für das Nachtleben von Paris werden ließen.

Das Moulin Rouge machte schon wenige Jahre nach der Eröffnung den Cancan Tanz weltberühmt, der in den 1830-er Jahren in Paris entstanden war und sich durch hohe Beinwürfe, Rad schlagen und gesprungene Spagate auszeichnet. Zu den bekanntesten Tänzerinnen, die zu wahren Publikumsmagneten wurden, zählten zum Beispiel La Goulue, Jane Avril oder Mistinguett. Aber nicht nur Varieté-Shows wurden hier aufgeführt, sondern auch Konzerte abgehalten, unter anderem mit berühmten Sängerinnen und Sängern wie Josephine Baker, Dalida, Frank Sinatra oder Elton John. Auch in Musik und Film wurde das Moulin Rouge behandelt, zum Beispiel im gleichnamigen Kinofilm mit Nicole Kidman aus dem Jahr 2001, welcher mit 2 Oscars ausgezeichnet wurde.

Noch heute ist der Cancan Tanz das Aushängeschild des Moulin Rouge und ist Hauptbestandteil der zweistündigen Vorstellung. Die derzeitige Show findet seit 1999 unter dem Namen Féerie statt, was übersetzt so viel wie Zauberwelt bedeutet.

moulin rouge paris

Das Varieté befindet sich am Place Blanche, an dem auch der Petit Train de Montmartre startet. Das Fahrzeug in Form einer kleinen Eisenbahn fährt viele berühmte Orte in Montmartre an wie zum Beispiel die Basilika Sacré-Coeur oder den Place du Tertre. Die halbstündige Tour lässt sich vor allem in den Sommermonaten gut mit dem Besuch des Moulin Rouge kombinieren, wenn die Fahrtzeiten verlängert sind. Ein Ticket für Erwachsene kostet 6,50 Euro und der Petit Train fährt täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr und im Juli und August bis um Mitternacht.

Show im Moulin Rouge

Täglich finden zwei abendliche Shows statt, bei denen etwa 100 Künstlerinnen und Künstler auf der Bühne sind und eine spektakuläre Vorführung mit Originalmusik sowie wechselnden Kulissen und Kostümen darbieten. Einen kurzen Eindruck von der Show erhält man im folgenden Video:

Moulin Rouge Tickets

Es ist möglich, die Tickets bei deutschsprachigen Reiseanbietern im voraus zu bestellen und es kann auch ein Abendessen hinzugebucht werden, das täglich vor der ersten Abendshow stattfindet. Das 3-Gänge Dinner wird von Livemusik begleitet und dauert etwa 2 Stunden. Zur Auswahl stehen 4 Menüs, darunter auch vegetarische und vegane Optionen.

Moulin Rouge Tickets

Moulin Rouge Show mit Abendessen

Es gibt keine Kleiderordnung, aber es wird darum gebeten, auf Sportkleidung, kurze Hosen und Turnschuhe zu verzichten.

Tipp:

Nach der 23 Uhr Vorstellung kann es vorkommen, dass die Métrolinien in der Nähe nicht mehr in Betrieb sind. Der nächste Taxistand befindet sich in der gleichen Straße, an der Station Blanche.

Anreise:

Métro: Mit der Linie 2 bis zur Haltestelle Blanche

Bus: Linie 54, 68 oder 75

error: