Galeries Lafayette

galeries lafayette einkaufshalleDie Galeries Lafayette ist eine französische Warenhauskette für Luxusgüter. Das Stammhaus, das sich am über 2 Kilometer langen Boulevard Haussmann befindet, ist das wohl prunkvollste Warenhaus von Paris und auf über 18.000 Quadratmetern findet man hier neben bekannten Modemarken wie Valentino, Calvin Klein oder Versace auch Abteilungen für Schmuck, Parfüm oder Möbel. Die Einkaufsgalerie, die durch die Jugendstilarchitektur geprägt ist, entstand Anfang des 20. Jahrhunderts unter der Leitung des Architekten Georges Chedanne sowie seines Schülers Ferdinand Chanut. Der Name geht auf ein kleines Modegeschäft in der Rue La Fayette zurück, das 1895 durch Théophile Bader und seinen Cousin Alphonse Kahn gegründet wurde. Mit wachsendem Erfolg kauften sie weitere Gebäude auf dem gegenüber liegenden Boulevard Haussmann und begannen mit der Produktion eigener Kleidung. 1905 wurde der Architekt Georges Chedanne mit der Neugestaltung der erworbenen Gebäude beauftragt und zwei Jahre später übernahm sein Schüler Ferdinand Chanut die Aufgabe, den Komplex zu dem Warenhaus in der heutigen Form umzubauen. Kurz nach der Fertigstellung im Jahr 1912 begann das Unternehmen schon zu expandieren. Zunächst eröffnete man Filialen in kleineren französischen Städten, ab 1996 folgten weitere auch in Metropolen wie Berlin oder Mailand.

Beeindruckend sind im Inneren vor allem die verzierten Balkone sowie die 43 Meter hohe Kuppel aus Buntglas und Schmiedeeisen, welche zum Aushängeschild der Galeries Lafayette geworden ist. Die Glasplatten der Kuppel wurden durch den Glasmaler Jacques Grüber angefertigt und von der neobyzantinischen Architektur beeinflusst.

galeries lafayette paris innen

galeries lafayette kuppel

Einen Besuch wert ist auch die Dachterrasse mit angeschlossenem Restaurant, die sich im siebten Stockwerk befindet. Von hier hat man einen tollen Panoramablick über die Stadt und kann in bereitgestellten Sesseln die Aussicht auf Sehenswürdigkeiten wie den Eiffelturm oder die Opéra Garnier genießen.

galeries lafayette dachterrasse aussicht, opera garnier

galeries lafayette aussicht eiffelturm

Öffnungszeiten:

Die Galeries Lafayette ist montags bis samstags von 9.30 bis 20.00 Uhr geöffnet und jeden Donnerstag bis 20.30 Uhr.

Die Dachterrasse ist auch ab 9.30 Uhr geöffnet, kann aber bei schlechtem Wetter früher als die Einkaufsgalerie geschlossen sein.

Anreise:

Métro: Mit den Linien 7 und 9 bis zur Haltestelle Chaussée d´Antin La Fayette.

error: